LEADER nach 2020


Was passiert nach Ende der Förderperiode 2014-2020?

LEADER ist an die Haushaltsperiode der Europäischen Union gebunden. Im s.g. mehrjährigen Finanzrahmen werden u.a. auch die Rahmenbedingungen für die einzelnen Fonds festgesetzt. Die Verhandlungen für die Programmperiode 2021 - 2027 haben sich verzögert. Der Zeitpunkt der Neuwahlen des Europäischen Parlaments, die langwierigen Brexitverhandlungen und nicht zuletzt die Auswirkungen der Pandemie bewirkten eine deutliche Verzögerung.

 

Zentrale Punkte:

  • LEADER wird auch in der nächsten Förderperiode wieder ein Teil des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums sein.
  • Es wird eine deutliche Veränderung hin zu einem outputorientierten Verfahren.
  • Ein nationaler Strategieplan ist Grundlage der Implementierung, statt wie bisher einzelne Landesstrategiepläne. Die Länder regeln jedoch weiterhin die Details der Umsetzung.
  • Frühester Umsetzungsstart der neuen Förderperiode wird aller Voraussicht nach das Jahr 2023 sein.

Parallel zur detaillierten Abstimmung der Rechtsgrundlagen wird es zu einer neuen Auswahl der LEADER Regionen für die nächste Förderperiode kommen.


Positionen der LEADER Aktionsgruppe Oberer Neckar

Die LEADER Region Oberer Neckar hat sich im Rahmen der Mitgliederversammlung vom 24.05.2019 bereits auf gemeinsame Positionen hinsichtlich der neuen Programmperiode geeinigt.



Regionalentwicklung Bürger.Kultur.Land. Oberer Neckar e.V.

LEADER Geschäftsstelle Oberer Neckar

Heerstraße 55 | 78628 Rottweil

E-Mail: info[at]leader-oberer-neckar.de

Telefon: 0741/244-8101