Schuppenneubau für die Landschaftspflege

Ausgangslage

  • Ortschaft Bergfelden vor allem im Osten von einem Biotopmosaik aus ortsprägenden Wacholderheiden, artenreichen Grünland, Feldhecken und Streuobstwiesen eingerahmt
  • Heideverein bietet seit über 25 Jahren auf ca. 50 ha eine wertvolle und vorbildhafte Unterstützung der örtlichen Schäferei bzw. für Landbewirtschafter
  • Ehrenamtliche Betreuung der kommunalen Streuobstflächen auf Gemarkung Bergfelden durch Streuobstfreunde Bergfelden
  • Kommunalen Streuobstbestände umfassen rund 550 Bäume mit jährlich mindestens 15 Neupflanzungen
  • Computergestütze Baumkataster für gesamten Bestand wurde angelegt und alle Bäume wurden registriet
  • Streuobstfreunde dicht innerhalb der Dorfgemeinschaft verankert

Inhalte

  • Benötigung zahlreicher Gerätschaften für Arbeit und Maßnahmen, die sich der Heideverein und die Streuobstfreunde selber angeschafft haben
  • Optimale Gerätewartung aufgrund räumlicher Situation nicht möglich
  • Private Unterbringung vieler Geräte
  • Nur temporäre Nutzung der Lagermöglichkeiten möglich und weitere Lagermöglichkeiten nicht mehr verfügbar
  • Deshalb Realisierung eines Doppelschuppens in Holzständerbauweise in der Nähe der zu pflegenden Flächen, welcher als Lagerraum und Stützpunkt beider Vereine/Initiativen dienen soll
  • Vorgesehene Standort schon jetzt Ausgangspunkt für Pflegeeinsätze und verschiedne Exkurionen

Quelle: Verein zur Pflege und dem Erhalt der Kulturlandschaft e. V. (Heideverein)